ACHTUNG! Absage der
53. Rostocker Stummfilmnacht

Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen gegen das Coronavirus wird auch die Stummfilmnacht am 03.04. auf unbestimmte Zeit verschoben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

52. Rostocker Stummfilmnacht

am 28.02.2020 in der Nikolaikirche Rostock

 

Gezeigt werden die Stummfilme "Der Sportstudent" (The Freshman) und "Nur nicht schwach werden" (Never weaken) mit Harold Lloyd

 

Der Sportstudent (The Freshman)

Erstaufführung: 1925, USA, s/w, Länge: 76 min

Regie: Fred C. Newmeyer, Sam Taylor; Drehbuch: Sam Taylor, Ted Wilde, Harold Lloyd; Produktion: Harold Lloyd; Kamera: Walter Lundin; Schnitt: Allan McNeil

Darsteller / Rollen

Harold Lloyd / Harold Speedy Lamb, Jobyna Ralston / Peggy, James Anderson / College Held, Brooks Benedikt / College Schurke; Pat Harmon / Football Trainer

Inhalt:

Der Held der Filmkomödie, Harold Lamb (Harold Lloyd), träumt von einer Karriere als Footballstar. Als er es endlich schafft, auf die ersehnte Tate-University mit dem richtigen Footballteam zu kommen, wird er verspottet und das Opfer boshafter Scherze. Nur in Peggy (Jobyna Ralston) findet er eine Freundin, die zu ihm steht. Sie weiß, dass Harolds Chance noch kommen wird…

Der Sportstudent (The Freshman) gehört zu Harold Lloyds kommerziell erfolgreichsten Filmen und ist bis heute Vorbild für eine ganze Reihe von College-Komödien mit Sportsujets.

 

Nur nicht schwach werden (Never Weaken)

Erstaufführung: 1921, USA, s/w, Länge: 29 min

Regie: Fred C. Newmeyer; Drehbuch: Hal Roach, Sam Taylor, H. M. Walker ; Produktion: Hal Roach; Kamera: Walter Lundin; Schnitt: Thomas J. Crizer

Darsteller / Rollen

Harold Lloyd / junger Mann, Mildred Davis / junge Frau, Roy Brooks / Nebenbuhler, William Gillespie / Arzt; Charles Stevenson / Polizist

Der junge Harold verliebt sich in die Arzthelferin aus der Praxis nebenan. Er tut alles dafür, damit ihr Job gut läuft und sie seine Nachbarin bleibt. Aber dann entdeckt er, dass Sie einen anderen Freund hat. Nur Glück und Zufall helfen ihm, keine Dummheit zu begehen!

Nur nicht schwach werden (Never Weaken) besticht durch Slapstick, Ideenreichtum und halsbrecherische Stunts.

 

Kurzbiographie

Harold Lloyd, ein US-amerikanischer Schauspieler und Komiker, wird am 20.04.1893 in Burchard, Nebraska, geboren und stirbt am 8. März 1971 in Beverly Hills, Kalifornien.

Ab seinem vierten Lebensjahr steht Harold Lloyd auf der Bühne. Ende 1917 beginnt die Erfolgsgeschichte seines alter ego: des sympathischen jungen Mannes mit Strohhut und runder Brille, der zwar ungeschickt ist, aber um so mehr Tatendrang besitzt. Bis 1919 entstehen etwa einhundert Kurzkomödien mit Harold, danach dreht Lloyd nur noch abendfüllende Filme. Regisseur ist meist Fred Newmeyer, manchmal gemeinsam mit Sam Taylor. Seine 20 Langfilme werden begeistert aufgenommen.

Während der Wechsel zum Tonfilm vielen Komikern schwer fällt, hat Harold Lloyd damit keine Probleme. 1952 erhält der Schauspieler, der zu den 36 Gründern der American Academy of Motion Pictures zählt, den Ehren-Oscar. Harold Lloyd ist ab 1923 verheiratet mit Mildred Davis - seiner Filmpartnerin und Mutter der gemeinsamen drei Kinder.

 

am 28.02.2020 in der Nikolaikirche Rostock

Gezeigt werden die Stummfilme "Der Sportstudent" (The Freshman) und "Nur nicht schwach werden" (Never weaken) mit Harold Lloyd



Dieses Plakat zum PDF Download