43. Rostocker Stummfilmnacht

„Die weiße Hölle vom Piz Palü“ (1929)

von Arnold Fanck und Georg Wilhelm Pabst

Musikbegleitung durch Alexander Kraut

am 16.12.2017 um 20:00 Uhr in der Nikolaikirche Rostock

Tickets kaufen

37. Rostocker Stummfilmnacht

am 08.04.2016 in der Nikolaikirche Rostock

 

Gezeigt wird der Stummfilm "Orlac’s Hände" (1924) von Robert Wiene

 

Orlac’s Hände

Erstaufführung:
1924 in Wien
Stummfilm, s/w, Länge: 90 min
Regie: Robert Wiene
Drehbuch: Luis Nerz
Kamera: Günter Krampf, Hans Androschin
Produktion: Pan Film

Darsteller / Rollen
Conrad Veidt: Paul Orlac
Alexandra Sorina: Yvonne Orlac
Fritz Kortner: Nera
Carmen Cartellieri: Regine
Fritz Strasny: Pauls Vater

Inhalt:

Im Zentrum des Films steht der berühmte Pianist Paul Orlac (Conrad Veidt), dessen Hände bei einem Zugunglück schwer verletzt werden. Durch ein chirurgisches Kunststück erhält er sie zurück. Aber die neuen Hände treiben ihn langsam in den Wahnsinn. Er fürchtet sich vor ihnen und dem was sie taten und wieder tun könnten, denn sie sollen früher einem hingerichteten Raubmörder gehört haben.

Der spätexpressionistische Stummfilm zeigt, wie das Zusammenspiel von Körper und Geist bedrohlich aus den Fugen gerät. Dem Film ist das Interesse anzumerken, dass der Regisseur Robert Wiene für die in den 1920er-Jahren aufkommende Wissenschaft der Psychologie entdeckt. Die berühmte Pose, die den Schrecken Orlacs vor dem Eigenleben seiner Hände zeigt, wurde zu einem Markenzeichen für Veidts Schauspielkunst.

Veranstaltungsort
Nikolaikirche Rostock
Bei der Nikolaikirche 1
18055 Rostock
www.rostocker-stummfilmnacht.de

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Vorverkaufsende: Freitag, 08.04.2016, 12.00 Uhr

Veranstalter

Juni Media GmbH & Co. KG

 

am 08.04.2016 in der Nikolaikirche Rostock

Gezeigt wird der Stummfilm "Orlac’s Hände" (1924) von Robert Wiene



Dieses Plakat zum PDF Download